Read Friedrich Nietzsche: Sämtliche Werke und Briefe by Friedrich Nietzsche Online

friedrich-nietzsche-smtliche-werke-und-briefe

Dieser Band versammelt smtliche Werke von Friedrich Nietzsche sowie die nachgelassenen Schriften und Fragmente in der Fassung der von Giorgio Colli und Mazzino Montinari herausgegebenen Kritischen Gesamtausgabe VERFFENTLICHTE WERKE UND PRIVATDRUCKESokrates und die griechische Tragoedie.Die Geburt der Tragdie.Unzeitgemsse Betrachtungen IIVEin Neujahrswort an den Herausgeber der Wochenschrift Im neuen Reich.Menschliches, Allzumenschliches IIIMorgenrthe.Idyllen aus Messina.Die frhliche Wissenschaft.Also sprach Zarathustra IIVJenseits von Gut und Bse.Zur Genealogie der Moral.Der Fall Wagner.Gtzen Dmmerung.Nietzsche contra Wagner.AUTORISIERTE SCHRIFTENDer Antichrist.Ecce homo.Dionysos Dithyramben.NACHGELASSENE SCHRIFTENZwei ffentliche Vortrge ber die griechische Tragoedie.Die dionysische Weltanschauung.Die Geburt des tragischen Gedankens.Ueber die Zukunft unserer Bildungsanstalten.Fnf Vorreden zu fnf ungeschriebenen Bchern.Die Philosophie im tragischen Zeitalter der Griechen.Ueber Wahrheit und Lge im aussermoralischen Sinne.Mahnruf an die Deutschen.NACHGELASSENE FRAGMENTE 18691889BRIEFE 18501889...

Title : Friedrich Nietzsche: Sämtliche Werke und Briefe
Author :
Rating :
ISBN : B07B52L8VJ
ISBN13 : -
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Pandora Verlag 1 M rz 2018
Number of Pages : 577 Pages
File Size : 685 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Friedrich Nietzsche: Sämtliche Werke und Briefe Reviews

  • Zino
    2019-03-14 18:44

    Friedrich Nietsche war eigentlich klassicher Philologe, auf jeden Fall jedoch einer der großen Denker der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Bereits mit 25 Jahren hatte er eine Professur für Philologie in Basel. Berühmt wurde Nietsche allerdings erst nach seinem Tod (1900) als Philosoph. Während des Philosophiestudiums kommt man seither an ihm kaum vorbei.Als extremer Denker, der dem Nihilismus anhing, ist er jedoch auch für Menschen interessant, die sich für die Denkweise des 19. Jahrhunderts interessieren und sprachliches Vermögen zu schätzen wissen. Nietsches Werke taugen kaum als Bettlektüre, wenngleich er auch Prosa und Lyrik verfasst hat. Vielmehr war er einerseits einfach ein Wissbegieriger und andererseits ein Denker, der Philosopie letztlich als Kunst verstand.Wann immer ich Nietsche las, empfand ich das streckenweise zwar als anstrengend, immer jedoch als inspirierend.Hier nun bekommt man aktuell seine sämtlichen Werke (über 10.000 Seiten!) umsonst. Das mag auch darüber hinwegtrösten, dass diese Werke in deutscher Sprache des ausgehenden 19. Jahrhunderts verfasst wurden, also nicht zeitgemäß überarbeitet wurden und somit sprachlich für uns heute etwas gewöhnungsbedürftig sind.Wie auch immer: Für diesen Preis (aktuell 0,00 Euro) ist diese umfangreiche Sammlung ein klarer "Kauf"!! Zuschlagen!

  • Florestan
    2019-02-21 16:37

    Ich habe bei mir zu Hause sehr viel Bücher von Nietzsche rum stehen, als Bücher halt, alles, was er veröffentlicht hat und auch die nachgelassenen Schriften. Diese Datei habe ich mir vor allem wegen den vollständigen Briefen runter geladen, die ich nicht habe. Die habe ich zwar auch irgendwann mal gelesen, aber das ist schon lange her. Ich habe jetzt gerade mal wieder rein gelesen, einfach fabelhaft. Diese kostenlose Ausgabe von Nietzsches Werken scheint mir sehr gut zu sein, am Ende besser als die kostenpflichtigen, auch wenn die nun auch nicht teuer sind.Ich sage dann einfach noch mal ein paar Anmerkungen zu Friedrich Nietzsche. Ich finde Nietzsche einfach grandios. Er ist ein fabelhafter Autor und was er schreibt, ist voller Inspiration und voller Mut. Und er ist übrigens auch auf seine Weise ein kluger Mensch, aber er war nun ganz sicher kein weltkluger Mensch. So ist der französische Autor Marcel Proust mal als Genie der Kurzsichtigkeit bezeichnet worden, Friedrich Nietzsche dagegen könnte man gut mit der Bezeichnung "Genie der Weitsichtigkeit" bezeichnen. Dabei ist die Weitsichtigkeit seine Stärke, aber anderseits auch seine Schwäche. Das heißt, was er schreibt, gehört für mich zu den heilenden und wohltuenden Dingen, und es ist eine wunderbare Erfahrung, ihn zu lesen. Nur Nietzsche hat von der Welt, in der er gelebt hat, rein gar nichts verstanden, er hat eine Art der Weltfremdheit, aber auch Naivität, die bei einem klugen Menschen wie ihm geradezu ungeheuerlich ist. Und dabei ist er gegenüber der Welt, in der er lebt, so weitsichtig, daß die ganze Welt, in der er lebt, wie in einem Nebel verschwindet, bis auf die Sterne, die sieht er klar. Aber wie liest man dann so einen Autor? Man liest ihn als einen Autor, der unglaublich anregend ist, aber bitteschön nicht als einen Autoren, dessen Sichtweisen man sich unbedingt zu eigen machen muß. Jedenfalls bin ich absolut kein Nietzscheaner, nur, ist das die Voraussetzung dafür, gerne Nietzsche zu lesen?Im übrigen ist Nietzsche sicherlich nicht für jeden. Aber angesichts der Tatsache, daß es innerhalb dessen, was veröffentlicht worden ist, sehr viel gibt, was verlogen ist ( wobei ich über diese Verlogenheit nicht moralisiere), aber auch vieles, was schlicht dumm ist, hat das, was Nietzsche veröffentlicht hat, eben den Aspekt, etwas wirklich ehrliches zu sein, was trotzdem nicht dumm ist. Und das lese ich sehr gerne. Wobei man im übrigen sagen muß, daß das Verhältnis Nietzsches zum Christentum sehr ambivalent ist. Dieser Ambivalenz widerspricht es nicht, daß es einerseits völlig ablehnend ist. Ja, aber die völlige Ablehnung des Christentums ist eben nur die eine Seite von Nietzsche. Anderseits ist er ein Autor, der sich gewisser religiöser Begriffe auch völlig ungehemmt bedient, was ja aber auch gerade die expressive Kraft seiner Literatur ausmacht. Und damit wird man sagen müssen, daß Nietzsche einfach ein sehr seltsamer Mensch war. Ja, aber diese seltsamen Menschen ( auch Sören Kierkegaard war nun wirklich ein äußerst seltsamer Mensch), sind die, von denen eine wie ich finde sehr bezaubernde Wirkung ausgeht. So ist der Atheismus von Menschen, die einfach nur an Tatsachen glauben, ja nun wirklich sterbenslangweilig. Aber der Atheismus von Nietzsche gehört zu den seltenen Ausnahmen, die interessant sind. Und deshalb lese ich ihn gerne. Wobei ich allerdings sagen muß, daß es eine der Schwächen von Nietzsche ist, daß er Menschen schlecht einschätzen kann, und ich seinen Urteilen über bestimmte Persönlichkeiten nicht unbedingt vertraue, das sagt am Ende mehr über Nietzsche, als über die historischen Persönlichkeiten.Nur, um das noch mal zusammenfassend zu sagen: Wenn ich Nietzsche seine fünf Sterne gebe, dann geht es mir nicht darum, für die Weltanschauungen von Nietzsche in großartiger Weise Reklame zu schlagen, sondern es geht mir nur darum zu sagen, daß Nietzsche ein faszinierender Autor war, bei dem es letzlich nicht wichtig ist, ob er Recht hat oder nicht, wo es also letzlich nicht um die Wahrheitsfrage geht, sondern darum, daß Nietzsches Schreiben nicht immer aber sehr oft eine sehr hohe Qualität hat, und teilweise zu den schönsten Dingen gehört, die man lesen kann.

  • U. Wiesmann
    2019-03-01 12:51

    An Amazon Kindle ein ganz großes Lob, vielen Dank für diese Ausgabe. Ich wollte mir diese sog "Italienische Ausgabe" sonst beim DTV bestellen und hätte dabei hunderte von Euro bezahlen müssen. Vielen, vielen Dank für diesen lese Genuss! Es ist so genial: Klasse

  • Amazon Customer
    2019-03-05 15:58

    Das Attribut „kritisch“ bezieht sich in der Editionswissenschaft normalerweise darauf, dass eine Ausgabe eines Textes nicht nur abgedruckt, sondern auch kritisch untersucht und bewertet wird. Bei dieser sog. "Italienischen Ausgabe" fehlen nicht nur sämtliche Fußnoten und Kommentare, sondern auch elementare Editionsarbeiten. Z. B. erzeugen solche Schreibungen wie „That“, „Tragoedie“ (aber auch gleichzeitig „Tragödie“) , „nöthig“ oder „nothwendig“ einen irreführenden Eindruck.Fazit:Für alle, die sich ernsthaft mit Nietzsche und seinen Werken auseinandersetzen wollen völlig ungeeignet.