Read Mit Elefanten spricht man nicht!: Liliane Susewind für Hörer ab 8 Jahren 1 by Tanya Stewner Online

mit-elefanten-spricht-man-nicht-liliane-susewind-fr-hrer-ab-8-jahren-1

Gleich an Lillis erstem Tag in der neuen Schule geht alles schief Zuerst zieht sie den Hass der fiesen M dchenclique auf sich, und dann verschreckt sie auch noch den bei allen beliebten Jasahja Dabei wollte Lilli ihr Geheimnis dieses Mal doch besonders gut h ten Dass sie mit Tieren sprechen kann, hat ihr bisher n mlich nur rger eingebracht Doch dann braucht die Elefantin Marta dringend Lillis Hilfe Ein lebenskluges, warmherziges und humorvolles H rbuch, das einfach gl cklich macht....

Title : Mit Elefanten spricht man nicht!: Liliane Susewind für Hörer ab 8 Jahren 1
Author :
Rating :
ISBN : B002TVWQIW
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Argon Verlag
Number of Pages : 160 Pages
File Size : 885 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Mit Elefanten spricht man nicht!: Liliane Susewind für Hörer ab 8 Jahren 1 Reviews

  • Flow
    2019-05-13 15:40

    Meine Tochter (9 Jahre) liebt Tiere.Entsprechend angetan hat es ihr diese Serie um die liebreizende Liliane Susewind, die etwas kann, das jeder, dessen Herz für Tiere schlägt gerne können würde:Sie vermag Tiere nicht nur zu verstehen, sondern sie kann auch mit Tieren sprechen. Liliane ist also so etwas wie eine kleine Tierdolmetscherin. Zudem hat sie auch die Gabe, Sträucher, die sie berührt zum blühen zu bringen.Gemeinsam mit ihrem Hund Bosai, der Katze "Frau von Schmidt" und ihrem besten Freund Jesajah (der auch eine Besonderheit hat, er ist nämlich ein hyperintelligentes Wunderkind) besteht sie unterschiedliche Abenteuer, die alle eines gemeinsam haben:Es geht immer um ein Tierschicksal. Liliane rettet in jedem der Bände ein Tier, sie ist sozusagen so etwas wie eine kleine Tierschützerin.Jeder Band um die kleine Tierheldin ist dabei eine abgeschlossene Geschichte, die man theoretisch auch unabhängig voneinander lesen könnte. Allerdings gibt es auch Bändeübergreifende Entwicklungen, die erst in der richtigen Reihenfolge gelesen Sinn machen.Deshalb hier nochmals kurz die Reihenfolge der Bücher aufgelistet:1. Mit Elefanten spricht man nicht2. Tiger küssen keine Löwen3. Delphine in Seenot4. Schimpansen macht man nicht zum Affen5. So springt man nicht mit Pferden um6. Ein Panda ist kein Känguru7. Rückt dem Wolf nicht auf den Pelz8. Ein kleines Reh allein im Schnee9. Ein Pinguin will hoch hinaus10. Eine Eule steckt den Kopf nicht in den Sand11. Ein Eisbär kriegt keine kalten FüßeIm folgenden Band geht es es um die Elefantendame Marta, die im Zoo lebt, ein Geheimnis hat und dringend Hilfe benötigt.Meine Tochter hat die gesamte Reihe bereits gelesen, ich musste immer dafür sorgen, dass der aktuellste Band verfügbar war, so stark hat sie das "Lilly-Fieber" gepackt. Mittlerweile liest sie die Bände bereits zum zweiten Mal, sie liebt diese Bücher, die sowohl von der Aufmachung, den filigranen und hübschen Zeichnungen als auch von der sprachlichen Gestaltung mehr als allerliebst sind. Sehr zu empfehlen.

  • Anton
    2019-04-23 14:44

    Wir haben das Buch- bzw. inzwischen ALLE Susewind-Bücher :-) Wie immer haben wir auch hier viel gelacht, geschmunzelt und mitgefiebert, wenn Liliane mal wieder mit ihrem besten Freund Jesajah, ihrem liebenswerten Vater, der gestreßten Mutter, der tollen Oma und vor allem ihren beiden Haustieren BONSAI und FRAU von SCHMIDT um die Häuser zieht oder Rettungspläne für Tiere entwickelt :-)Besonders liebevoll geschrieben, die Zeichungen erinnern manchmal etwas an japanische Comics mit übergroßen Köpfen und Schlitzaugen :[email protected]! Macht der ganzen Geschichte aber keinen Abbruch- unsere Tochter verschlingt diese Bücher, ob alleine (8Jahre) oder von uns vorgelesen. Auch für Eltern ein Spaß!Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren- bis .... 43 :-) !!

  • Schneckenbeck
    2019-04-29 22:37

    Meine Tochter hat den ersten Teil der Susewind-Bücher zu ihrem 7. Geburtstag vor 4 Wochen bekommen und ist total begeistert davon, inzwischen sind wir schon beim 3. Band. Auch wenn die Bücher für 8-10-jährige empfohlen sind, eignen sie sich also bereits für jüngere Kinder. Ich schließe mich, was den 2. Band angeht, einigen anderen Rezensentinnen an - der Band ist wirklich nett geschrieben, lustig und spannend, es hat Spaß gemacht ihn vorzulesen, aber es hat mich auch gestört, wie einseitig die Schwestern Trixi und Trina dargestellt werden. Trixi war schon im ersten Band Lilianes erbitterte Feindin, im zweiten Band wird Liliane nun mit deren Schwester Trina konfrontiert. Beide Schwestern sind durch und durch unsympathisch dargestellt, sie quälen Tiere, schleimen nach oben und treten nach unten und natürlich hassen beide Liliane, so sehr, dass sie sogar versuchen, diese umzubringen (!). Das ist wirklich SEHR eindimensional dargestellt, während des Vorlesens habe ich ständig darauf gewartet, dass das irgendwann mal relativiert oder zumindest erklärt wird, doch - Fehlanzeige. Selbst meine Tochter hat irgendwann gefragt "Mama, warum sind die eigentlich so böse?"Auch an anderen Stellen hat es sich die Autorin meiner Meinung nach etwas einfach gemacht: Shankar, der Löwe und Samira, die Tigerin, sind in einander verliebt. Da Liliane mit beiden reden kann wissen nun endlich alle, warum die Tiere so unglücklich sind. Also könnte man den beiden ja nun ein gemeinsames Gehege geben und alles wäre gut. Das würde die Zoodirektorin auch tun, wie sie selbst sagt, aber leider ist mit einem anderen Zoo schon vereinbart, dass Samira gegen eine Löwin dieses Zoos eingetauscht wird, die dann in Shankars Gehege wohnen soll. Dies ist der zentrale Konflikt des Buches und er ist nicht besonders überzeugend, da nicht wirklich einzusehen ist, warum die Direktorin von dem Tauschgeschäft nicht zurücktreten kann. Wie sich nachher herausstellt ist das nämlich ganz einfach, der andere Zoo tritt problemlos zurück: Er hat eine Anfruf von Lilianes Freund Jesajah erhalten, die Tigerin Samira sei krank, sie leide unter "Verliebtitis". Naaaajaaaaa.Aber auch wenn ich jetzt so viel gemotzt habe: "Tiger küssen keine Löwen" ist ein wirklich schönes Kinderbuch und auch wenn ich mich beim Vorlesen an einzelnen Stellen innerlich gewunden habe - meine Tochter hat sich köstlich amüsiert, mitgefiebert und immer wieder laut und herzlich gelacht - und das ist doch die Hauptsache!

  • Rezension
    2019-05-17 21:40

    Ok ich muss zugeben, die Überschrift ist insofern hochtrabend, als ich das Buch nur an Mädchen verschenkt habe. Diese waren jedoch alle begeistert. Eltern / Schenkern ist dringend anzuraten die reihenfolge einzuhalten da die Geschichten immer auch etwas aufeinander sich beziehen.

  • chrimue1
    2019-05-07 18:30

    Dieses Buch ist sehr Facettenreich (siehe oben). Ich habe es meinem 5-Jährigen Jungen vorgelesen und er war begeistert. Der Schluss war aber so spannend und grausam, dass ich ihm die Stelle. an der Trina Lilli, Jesajah und den kleinen Chinesenjungen ins Schlangenhaus einsperrt, nur abgeschwächt und frei erfunden erzählt habe. Sonst hätte er bestimmt schlecht geschlafen. Inzwischen ist es sein unangefochtenes Lieblingsbuch. Wir lieben Lili. Ganz süß sind auch die Bände "ein Reh allein im Schnee" und ein "Pinguin will hoch hinaus". Aber sie sind nichts für sensible Kinder unter 8. Selbst seine 8-Jährige Freundin bekommt rote Wangen beim zuhören...