Read Das Viktorianische Internet by Tom Standage Online

das-viktorianische-internet

Im 19 Jahrhundert gab es weder Fernsehen noch Flugzeuge und auch Computer waren ebenso unbekannt wie Antibiotika oder Handys Aber etwas, von dem heute alle sprechen und das mittlerweile als der Inbegriff moderner Kommunikation gilt, gab es schon damals ein Internet Das heutige Internet wird als Information Highway bezeichnet, w hrend sein Vorg nger, der elektrische Telegraph den Beinamen Highway of Thought , also Gedankenschnellstrasse, trug Das Viktorianische Internet erz hlt die Geschichte von Erfindern, Exzentrikern und Vision ren die Geschichte der ersten Pioniere der Online Front und des globalen Netzwerkes, das sie konstruierten Eines Netzwerkes, das in der Tat das viktorianische Internet war....

Title : Das Viktorianische Internet
Author :
Rating :
ISBN : 9783907100721
ISBN13 : 978-3907100721
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Midas Management Verlag 15 Dezember 2002
Number of Pages : 101 Pages
File Size : 768 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das Viktorianische Internet Reviews

  • Bücherwurm
    2019-03-15 13:34

    Sehr spannend aufgearbeitet auch für technisch an sich Uninteressierte. Dass Technikgeschichte so kurzweilig und spannend erzählt werden kann, war eine Überraschung. Das Buch erzählt sehr bildhaft von der Bedeutung, welche die Erfindung Telegrafie für die Mediengesellschaft hatte, und wie es alle folgenden Entwicklungen beeinflusst hatte. Höchst amüsante Geschichten zum Umgang der Menschen mit diesem neuen Medium runden das interessante Buch ab - sehr empfehlenswert!

  • Stefan L.
    2019-02-27 16:23

    Interessante Geschichte, die mal wieder deutlich zeigt, dass sich die Technologien zwar ändern, aber der Umgang der Menschen damit immer gleich bleibt. Erst ist Skepsis, dann Akzeptanz, dann Kriminalität. Es fängt teuer an und ist nur für einen elitären Kreis zugänglich, später wird es günstiger und für die Massen verfügbar. Wie bei so ziemlich allen technischen Errungenschaften in der Vergangenheit und sicherlich auch Zukunft.

  • Rolf Dobelli
    2019-03-08 14:20

    Wer glaubt, all die mit der Entwicklung des Internets zusammenhängenden Hoffnungen und Befürchtungen seien neu, wird von Tom Standage enttäuscht. Er stellt die Entwicklung des elektrischen Telegraphen während des vergangenen Jahrhunderts als die wahre Revolution in der Kommunikation seit der Erfindung des Buchdrucks dar. Der Autor beschreibt die einzelnen Schritte und Irrwege mitsamt den Eitelkeiten der Beteiligten in sehr kurzweiliger Weise, oft mit amüsanten Anekdoten angereichert. Bei jeder Gelegenheit verweist er auf die Analogien des Telegraphen zum Internet. getAbstract.com empfiehlt dieses Buch allen Lesern, die an der Entwicklung der Kommunikationsmittel interessiert sind und gerne entdecken, dass aktuelle Tendenzen durchaus in der Vergangenheit ihre Entsprechungen haben können.

  • Oliver Kurz
    2019-03-11 20:38

    Die vorstehende Rezension der NZZ halte ich für völlig übertrieben negativ.Hier wurde mit eher deutscher Gründlichkeit ein Werk auseinandergenommen, das wohl mit falschen Erwartungen gelesen worden ist. Natürlich war das Telegrafennetz kein dezentrales Rechnernetzwerk. Wer würde das denn auch vernünftigerweise erwarten? Mit ein wenig Medienkompetenz (die man heutzutage voraussetzen können muß!) kann man die unterhaltsam geschriebene Geschichte der frühen Telekommunikation ganz unbeschwert genießen - ohne sauertöpfisch feststellen zu müssen, durch den Titel aufs Glatteis geführt worden zu sein. Ein empfehlenswertes Buch!

  • None
    2019-03-10 14:20

    Wer hätte gedacht, dass sich hinter der Geschichte der Telegrafie so viele Anekdoten und Histörchen verbergen? Ich bin auf das Buch gestoßen, weil ich nach John Griesemers grandiosem Roman "Rausch" mehr erfahren wollte über die Frühzeit der Telekommunikation.