Read Die Bundespflegekammer: Mehr Autonomie - mehr Anerkennung: Warum eine Selbstverwaltung für Pflegende so wichtig ist (PFLEGE kolleg) by Ursula Jendrsczok Online

die-bundespflegekammer-mehr-autonomie-mehr-anerkennung-warum-eine-selbstverwaltung-fr-pflegende-so-wichtig-ist-pflege-kolleg

Die erste Landespflegekammer Rheinland Pfalz hat ihre Arbeit aufgenommen weitere Schleswig Holstein, Niedersachsen befinden sich in der Gr ndungsphase In anderen Bundesl ndern Berlin, Mecklenburg Vorpommern wurde bereits positiv abgestimmt Immer wird dabei die Errichtung einer Bundespflegekammer angestrebt Sie soll die Interessen der Pflegenden auf Bundesebene vertreten und auch Einfluss auf die Qualit t und Ausbildung der Pflegenden nehmen Dieses Buch basiert auf der Masterarbeit von Ursula Jendrsczok benotet mit sehr gut Es zeigt den Weg zur Bundespflegekammer, nennt die Ziele und Aufgaben, zeigt Chancen und Risiken einer solchen Gr ndung Auf den Punkt gebracht Das erste Buch zur Bundespflegekammer.Ein Leitfaden f r politisch interessierte Pflegende, Berufsverb nde Co.Der Weg zur Selbstverwaltung f r Pflegende Anforderungen L sungen....

Title : Die Bundespflegekammer: Mehr Autonomie - mehr Anerkennung: Warum eine Selbstverwaltung für Pflegende so wichtig ist (PFLEGE kolleg)
Author :
Rating :
ISBN : 9783899933840
ISBN13 : 978-3899933840
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Schl tersche 30 Januar 2017
Number of Pages : 144 Seiten
File Size : 668 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Bundespflegekammer: Mehr Autonomie - mehr Anerkennung: Warum eine Selbstverwaltung für Pflegende so wichtig ist (PFLEGE kolleg) Reviews

  • Judith Seidel
    2019-03-17 10:07

    Die Berufsgruppe der professionell Pflegenden stellt in Deutschland mit ca. 1,2 Mio. mit Abstand die größte Berufsgruppe im Gesundheitswesen dar. Beruflich Pflegende sind somit die tragende Säule der Gesundheitsversorgung der Republik. Die Umsetzung der vollständigen Selbstverwaltung des Pflegeberufs und politische Einflussnahme auf Augenhöhe mit den anderen Professionen im Gesundheitswesen sind der Berufsgruppe bisher leider noch nicht gelungen. Agnes Karll, Pionierin der professionellen Pflege in Deutschland formulierte es vor mehr als 100 Jahren wie folgt: "Wir, die als selbständige, selbstverantwortliche Menschen dem Leben gegenüberstehen, sind selbst schuldig, wenn wir nicht die rechten Wege suchen und bahnen helfen um fähig für unsere Lebensaufgabe zu werden. Wer soll uns denn unseren Beruf aufbauen, wenn wir es nicht selbst tun! Wir haben kein Recht zu verlangen, dass andere das tun."Doch was konkret bedeutet eigentlich pflegerische Selbstverwaltung auf Landes- bzw. Bundesebene, welche Grundlagen, Ziele und Aufgaben haben Landespflegekammern, wozu braucht es darüber hinaus eine Bundespflegekammer als Spitzenorganisation und was hat dies alles mit der Professionalisierung des Pflegeberufs zu tun? In dem vorliegenden Werk ist es den beiden Autorinnen Ursula Jendrsczok und Manuela Raiß hervorragend gelungen, dies herauszustellen. Darüber hinaus wird deutlich, dass die Selbstverwaltung der Profession Pflege kein Selbstzweck ist. Eine Bundespflegekammer ist der „Garant für die Sicherstellung der pflegerischen Versorgung der Bevölkerung in Deutschland“. Das vorliegende Buch ist somit nicht nur Berufsangehörigen und Politikern zu empfehlen, denn Pflege ist ein gesamtgesellschaftliches Thema welches uns mehrfach in unterschiedlichen Lebensabschnitten begegnen wird.