Read In unseren Köpfen war Frau Schwarz ein Schwan: Ein Studentenroman by Hauke Wenzel Online

in-unseren-kpfen-war-frau-schwarz-ein-schwan-ein-studentenroman

Sarkastisch, laut, leise, witzig Ein Kurzroman ber die Sorgen einer jungen Generation und den zaghaften Versuch, ihnen in einer Welt der eigenen Fantasie zu entgehen Eine Geschichte ber drei junge Helden, die auszogen, um die Welt zu retten.Mit Spannung, Mut, Scham und M nnlichkeit So sehe ich es vor mir Das w rden sie ber unsere Geschichte schreiben , sagt Bennte M nnlichkeit Hast du mich irgendwie vergessen , protestiert Agnes hm, nein, du bist gemeint bei Scham Agnes schnaubt Bennte hat sich selber vergessen , sage ich Und genau genommen retten wir ja auch nicht die Welt, sondern eine Die der Maeren Und die kennt noch nicht mal jemand Und, Bennte, du meinst Charme, nicht Scham Bennte verschr nkt trotzig die Arme vor der Brust Und was sollen die Kritiker bitte dann ber unsere verdammte Geschichte schreiben Es geht um den Sinn des Lebens , sagt Agnes Um die Angst vor dem Erwachsenwerden Und die vor dem Scheitern Und es geht um Freundschaft Bennte guckt auf den Boden Oh , sagt er Ich dachte, es ginge um mehr....

Title : In unseren Köpfen war Frau Schwarz ein Schwan: Ein Studentenroman
Author :
Rating :
ISBN : 3741293822
ISBN13 : 978-3741293825
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Books on Demand Auflage 2 5 Oktober 2016
Number of Pages : 144 Seiten
File Size : 898 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

In unseren Köpfen war Frau Schwarz ein Schwan: Ein Studentenroman Reviews

  • Melanie
    2019-03-23 12:32

    Mochte die Geschichte sehr. Ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber meiner Meinung nach einzigartig und originell!

  • A. Wa
    2019-02-25 16:07

    Ein ideenreicher Studentenroman für alle die gerne mal über den Bücherrand lesen!Hauke Wenzel entführt den Leser auf eine abenteuerliche Reise in die Welt der Maerenund philosophiert zwischen den Zeilen nicht nur über Freundschaft unddie Sorgen und Ängste einer jungen Generation, sondern viel mehr über den Sinn des Lebens.Ein absolutes Muss für jeden Novellenliebhaber!

  • Meyer Daniel
    2019-02-21 15:33

    "Ein Studentenroman": Marketingtechnisch noch clever gesetzt, der Untertitel. Das wird den einen oder anderen, der entsprechend googelt, in die Irre führen. Zu hoffen ist, dass nicht mehr als eine Handvoll Leser darauf reinfallen. Mir wurde das Büchlein in einem Literaturzirkel angedient, leider.Das Gute an dem 140-seitigen Ärgernis ist: Man hats in etwa drei Stunden hinter sich. Über die unzähligen orthografischen und typografischen Fehler (ja, leider auch in den Teilen, in denen das nicht wegen Alkohol- oder Haschgebrauchs der Protagonisten so beabsichtigt ist) wundert man sich recht bald nicht mehr. Offenbar hats nicht mal für einen Kumpel gereicht, der das mal quergelesen hätte. Die Story bewegt sich in einem Alltagsrahmen, in den eine Fantasy-/Märchengeschichte eingewebt ist. Und ja, tatsächlich vermischt sich gelegentlich die Erzählerebene mit der Storyebene, was dem Ganzen eine Art literaturphilosophischen Anstrich verleihen soll. Tatsächlich hat man von der ersten bis zur letzten Seite das Gefühl, man lese einen lausigen Mittelstufenschüleraufsatz.Schade. Idee: zumindest interessant. Ausführung: unterirdisch. Wer nur einen Funken von Anspruch an ein Buch hat, sollte die Finger davon lassen. Und dem (pseudonymisierten) Hauke Wenzel (man wird am Schluss tatsächlich mit einem Foto beglückt von einer Person, die auf der Toilette sitzt und sich eine Zeitung vors Gesicht hält) wünsche ich eine grausam steile Lernkurve, sollte er nicht noch etwas Gescheiteres erlernen.