Read Paul Klee: Der 'liebe Gott' am Bauhaus by Karen Michels Online

paul-klee-der-liebe-gott-am-bauhaus

Klees Bilder wirken einfach und sie sprechen zun chst f r sich Abstraktes wird mit Gegenst ndlichem ausbalanciert Die Sch nheit der Farbe, die Sensibilit t der Linie, der pointierte Witz in der Darstellung menschlicher Schw chen und nicht zuletzt die Poesie der Bildtitel machen dem Betrachter ein leicht zug ngliches Angebot Zu zeigen, wie sich ihr eigentliches, sehr viel reicheres Leben erst hinter der Oberfl che entfaltet, ist das Anliegen dieses Buches Klee selbst hat seine Arbeit mit dem Blick durch ein Mikroskop verglichen Nur aus der N he wird das unendlich kunstvolle Verflechten aller denkbaren Aspekte des Lebens zu einer visuellen Symphonie, zu einem dynamischen, in komsmische Regionen reichenden Geflecht erkennbar Die Jahre am Weimarer, sp ter am Dessauer Bauhaus haben auf die Entwicklung dieser faszinierenden Bildsprache wie D nger gewirkt Im kollegial freundschaftlichen Verh ltnis zu Kandinsky und Schlemmer und in der Auseinandersetzung mit seinen Sch lern entdeckte Klee sich selbst Erst als das Bauhaus in sp teren Jahren eine gr ere N he zur Industrie entwickelte, wurde ihm, der im ersten Weltkrieg Kampfflugzeuge mit Tarnfarben bemalt hatte, klar, dass ihn sein Weg in eine andere Richtung f hren m sse Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar Ein kleiner Stadtrundgang zeigt die Orte in Weimar, an denen Paul Klee lebte und wirkte....

Title : Paul Klee: Der 'liebe Gott' am Bauhaus
Author :
Rating :
ISBN : 9783737402033
ISBN13 : 978-3737402033
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Weimarer Verlagsgesellschaft ein Imprint von Verlagshaus R merweg Auflage 1 28 Januar 2015
Number of Pages : 136 Seiten
File Size : 967 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Paul Klee: Der 'liebe Gott' am Bauhaus Reviews

  • Jankadi
    2019-03-03 20:45

    Das Buch macht Lust auf das Thema Bauhaus, ist ein schönes Lesevergnügen. Die Autorin vermittelt auf symphatische Art seine schöpferische Kraft, die sich in Farben und Formen ausdrückt, seine besondere Rolle am Bauhaus und verrät auch, warum Paul Klee dort der "liebe Gott" genannt wurde. Das werde ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Im Kontext mit der Malerei, die neue Wege sucht, und der Bauhaus-Idee, die sich gerade formuliert, ist Paul Klee in Weimar der richtige Mann zur richtigen Zeit. Aus seinem riesigen Schaffenswerk sind bedeutende, ganz unterschiedliche Werke herausgesucht und im Buch abgebildet und beschrieben. Sein Lebenslauf wird in schönen Episoden erzählt und für den Entdecker in Weimar gibt es noch einen kleinen Stadtplan und wichtige Orte benannt und fotografiert, die man im Zusammenhang mit Klee, Gropius und Kandinsky besuchen kann.

  • HEIDIZ
    2019-03-19 21:53

    Paul Klee - der Formmeister des Weimarer Bauhauses, war ein schüchterner Mensch. Man nannte ihn den "lieben Gott" des Bauhauses.Ich habe ein inhaltlich hochwertiges und informatives flüssig zu lesendes Büchlein aus der Reihe der Weimarer Verlagsgesellschaft entdeckt, welches sich mit Klee und Bauhaus beschäftigt. Es hat mir wirklich alles erklärt, was ich zum Thema wissen wollte.Man kann auf den Spuren Klees und des Bauhauses im Buch und in Weimar wandern. Aufgeklappt vorn im Buch befindet sich ein Stadtplan Weimars mit den 14 Klee-Stationen (Bauhausstätten) und ihren Erklärungen.Inhaltlich nähert man sich im Buch schrittweise der Thematik beginnen mit dem Kapitel: "Was ist das Besondere an Paul Klee?" bis hin zur Schöpferischen Konfession: Plau Klee, Erinnerungen an meinen Vater von Felix Klee und einer Zeittafel. Abschließend gibt es noch das Kapitel: "Auf den Spuren Paul Klees in Weimar, Dessau, Berlin und Bern.Die Abbildungen im Buch sind sehr aussagekräftig und untermalen die ohnehin verständlichen Texte nochmals bildhaft.Leseprobe:========aus: Die Finstere Kraft der Sonne: Klee und Macke in TunesienDas Reisegeld muss zusammengebettelt werden: August Macke erhält 500,- Mark vom Onkel seiner Frau, Klee findet (im Tausch gegen acht Aquarelle) einen Sponsor in einem Berner Apotheker. Louis Moillet - Klees Freund aus Kindertagen - vermittelt die Unterkunft: ...Das Büchlein liest sich neben aller Information wie ein Leseheft mit flüssigem Text und Spannung. So mag ich Wissensvermittlung.