Read Humanbiologie für Lehramtsstudierende: Ein Arbeits- und Studienbuch by Armin Baur Online

humanbiologie-fr-lehramtsstudierende-ein-arbeits-und-studienbuch

Dieses Buch bietet dem Leser die M glichkeit, sich nach eigenem Interesse und nach Studienrichtung Lehramt f r Primarstufe, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II mit differenzierten Inhalten, Anregungen und Hilfestellungen, die individuelles Lernen erm glichen, in die Humanbiologie einzuarbeiten Hierzu sind die Themen der Humanbiologie, welche sp ter f r die Schule relevant sind, kurz und knapp dargestellt Das Buch enth lt Aufgaben und Abbildungen zum Beschriften jeweils mit L sungen ber die Verlagsinternetseite werden Zusatz bungen, Filme und Anleitungen zum Bau von Modellen zur Verdeutlichung von Inhalten bereitgestellt.Aus dem Inhalt Zelle und Gewebe Atmung Herz, Kreislauf, Blut und Lymphe Bewegung Sinnesorgane Auge, Ohr, Haut Nervensystem Hormonsystem Ern hrung und Verdauung Wasser Elektrolyt Haushalt Fortpflanzung und EntwicklungDas Buch wurde f r Lehramtsstudierende Biologie geschrieben, eignet sich aber auch f r andere Biologiestudierende und Leser, die einen Einblick in das Thema bekommen m chten ber den AutorDr Armin Baur lehrt momentan Humanbiologie an der PH Schw bisch Gm nd Bei der Erstellung des Buches hat er seine fr heren Erfahrungen aus dem Studium, aus seiner T tigkeit als Lehrer und Ausbildungslehrer und aus seiner derzeitigen Lehrt tigkeit an der Hochschule einflie en lassen....

Title : Humanbiologie für Lehramtsstudierende: Ein Arbeits- und Studienbuch
Author :
Rating :
ISBN : 3662453673
ISBN13 : 978-3662453674
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Springer Spektrum Auflage 2015 23 M rz 2015
Number of Pages : 211 Seiten
File Size : 774 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Humanbiologie für Lehramtsstudierende: Ein Arbeits- und Studienbuch Reviews

  • Lina
    2019-03-21 15:04

    Meine Erwartungen wurden leider nicht ganz erfüllt, um aber fair zu bleiben, das Buch enthält die zentralen Themen und die wichtigsten Darstellungen zu den genannten Schwerpunkten!Wirklich gut gefallen mir die wiederholenden Frage und die Differenzierungsmöglichkeiten. Des Weiteren sind die Literaturangaben gut gewählt und präzise, leider setzen sie einen großen Literaturfundus voraus.Die zu beschriftenden Darstellungen sind mir meistens nicht detailliert genug und viele der Fragen bleiben für Biologiestudierende (auch für 'nur' Lehrämtler) zu weit an der Oberfläche. Auf der andere Seite hat man wirklich zu allen Themen in komprimierter Form einen Überblick; nicht mehr aber eben auch nicht weniger.

  • Anniiee
    2019-03-18 14:15

    Ich kann mich meiner Vorrednerin was die Bewertung an geht nicht anschließen. Wer sich das Inhaltsverzeichnis anschaut (oder wie ich direkt in das Buch reinschaut, da ich es nicht online gekauft habe), dem fällt auf, dass das Buch eine Fülle an Inhalten abdeckt und dabei eben kein Buch ist, mit dem man jemanden totschlagen könnte. Es ist eben mit 10 verschiedenen Themen auf knapp 140 Seiten alles sehr kompakt.Dennoch finde ich das Buch echt gut und gebe ihm 4 von 5 Sternen. Wodurch der Abzug kommt erkläre ich gleich, erstmal zu den positiven Sachen:Wie schon erwähnt ist das Buch sehr kompakt, deckt aber gleichzeitig alle wichtigen Themen der Humanbiologie ab, was ich als positiv sehe, da es einem dadurch einen kurzen und präzisen Überblick gibt. Die Kapitel sind immer gleich aufgebaut: erst kommt ein Überblicksteil, der die wichtigsten Punkte kurz erläutert, teilweise durch Bilder oder schematische Abbildungen unterstützt, danach folgt dann der aktive Teil. Denn das Besondere an dem Buch ist, dass man es nicht einfach nur liest, sondern sich das Wissen aktiv aneignet. Man muss Abbildungen beschriften, Fragen beantworten oder bestimmte Begriffe definieren bzw, sich selber erklären. Dafür gibt es am Ende jedes Kapitels ein paar Seiten, die Platz für die eigenen Notizen bieten (was meiner Meinung nach aber bei weitem nicht ausreicht, aber man kann die Fragen ja auch im Kopf beantworten). Natürlich gibt es zu allen Abbildungen und Fragen am Ende des Buches einen Antwortteil ;) Auch das Glossar am Ende des Buches finde ich sehr praktisch. So muss man nicht das komplette Buch noch einmal lesen, wenn man mal eine kurze Definition braucht.Ein weiterer sehr positiver Aspekt (einer warum ich das Buch so gerne haben wollte) ist, dass das Wissen, welches das Buch vermittelt vom Schwierigkeitsgrad her gestaffelt ist. Wie genau man dazu mit dem Buch arbeiten sollte, steht am Anfang in einer kurzen Einleitung erklärt. Man kann sich Überblickswissen (Biologie auf Gundschullehramt), Grundwissen (Biologie für Sekundarstufe I) und vertieftes Wissen (Biologie für Sekundarstufe II) aneignen. Und auch die Antworten zu den Fragen, die sich alle mit dem Wissen aus dem Buch beantworten lassen, sind nach diesen Rubriken geordnet. Somit hat man als angehender Lehrer sehr gute Möglichkeiten zur Differenzierung, was im Rahmen der Inklusion immer wichtiger wird.Auch die Abbildungen bzw. die schematischen Darstellungen im Buch empfinde ich als sehr gelungen. Viele davon sind sogar farbig, was ich persönlich immer schöner finde, aber das ist Ansichtssache. Die Abbildungen, die man beschriften soll sind in schwarz/weiß gehalten, so dass man sie auch super für die Schüler_Innen kopieren kann.Allerdings - und hier kommen wir jetzt langsam zu den negativen Sachen – sind nicht alle Abbildungen wirklich super. Ein paar empfinde ich im Vergleich zum Rest des Buches als recht schwach, so z.B. die schematische Darstellung der Haut in Kapitel 5, die man beschriften soll.Und – was man bei so einem kompakten Buch leider nicht verhindern kann – muss man bei manchen Inhalten einfach auf andere, ausführlichere Fachbücher zurückgreifen. Das war mir zwar von Anfang an klar, aber leider sind manche Inhalte für meinen Geschmack dann doch etwas zu knapp. Aber wer zusätzlich den Campbell oder den Purves und vielleicht noch ein anderes Humanbiologiebuch zu Hause hat, der sollte in der Kombination mit diesem Buch für den Schulalltag gerüstet sein. Außerdem bietet der Autor am Ende jedes Kapitels eine kleine Literaturliste, die zum vertiefenden Weiterarbeiten genutzt werden kann.Zusammenfassend gibt es von mir für dieses Buch ganz klar eine Kaufempfehlung, da es auf wirklich überschaubarer Seitenanzahl eine beträchtliche Fülle an Informationen liefert. Die fachlichen Inhalte sind zwar alle recht kompakt, aber es ist eben kein Buch was nur reines Fachwissen vermittelt, sondern eines, was einem zusätzlich zum Überblickswissen auch eine aktive Beschäftigung und viele Differenzierungsmöglichkeiten liefert. Und das wichtigste: man kann es prima überall mit hinnehmen – also im Gegensatz zum Cambpell ;)