Read Zentralisierung vs. Dezentralisierung der Einkaufsfunktion by Timm Ahfeldt Online

zentralisierung-vs-dezentralisierung-der-einkaufsfunktion

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL Beschaffung, Produktion, Logistik, Note 1,7, Berufsakademie Welfenakademie Braunschweig, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache Deutsch, Abstract Unter dem Organisationsbegriff verstehen wir in der Betriebswirtschaft ein System von Regelungen zur Verwirklichung des Betriebszieles Die Organisation ist somit Grundvoraussetzung fur den Erfolg eines Unternehmens Daher nimmt die Aufgabe der Organisation in allen Unternehmensbereichen auch einen so grundlegenden Stellenwert ein Im Rahmen dieser Arbeit wird speziell auf die Organisation des Einkaufs, genauer auf die Gestaltung der aueren Organisation des Einkaufs eingegangen Dabei stellt sich die Frage, ob der gesamte Einkauf der in den Betriebsstatten benotigten Materialien eher zentral oder dezentral, d.h von nur einer oder von mehreren Stellen aus erfolgen soll Zielsetzung dieser Arbeit ist nicht die Untersuchung der Fragestellung, welche Form der aueren Einkaufsorganisation fur ein Unternehmen die effizienteste ist Der vorliegende Praxisbericht soll ausschlielich zeigen, welche Probleme bei der Wahl der Organisationsform auftreten konnen und welche konkreten Moglichkeiten existieren, diesen Problemen entgegenzuwirken Das Beispiel der Fels Werke GmbH soll zeigen, wie die Gestaltung der aueren Organisation des Einkaufs in der Praxis aussehen kann....

Title : Zentralisierung vs. Dezentralisierung der Einkaufsfunktion
Author :
Rating :
ISBN : 3638774023
ISBN13 : 978-3638774024
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : GRIN Verlag Auflage 2 27 September 2007
Number of Pages : 20 Seiten
File Size : 788 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Zentralisierung vs. Dezentralisierung der Einkaufsfunktion Reviews

  • Stephan Dürholt
    2019-03-07 19:29

    ...auch wenn ich sagen muss: selber Schuld. Vermeiden Sie meinen Fehler!Einseitig bedruckte 36 Seiten heißt gerade einmal 11 Seiten Text, der zeigt, warum Berufsakademien den Ruf haben, den sie haben. Banalster Inhalt ohne jeglichen Erkenntniswert, schlecht geschrieben. Und dafür gab es eine 1,7?Das Abstract sagt mehr als das "Buch". Damit wäre ich schon damals im Wirtschaft/Recht LK durchgefallen. Der Inhalt taugt maximal für ein Kurzreferat und das für den Preis eines echten Buches. Eine absolute Frechheit.