Read Humorfähigkeiten trainieren: Manual für die psychiatrisch-psychotherapeutische Praxis - Mit einem Geleitwort von Martin Hautzinger by Irina Falkenberg Online

humorfhigkeiten-trainieren-manual-fr-die-psychiatrisch-psychotherapeutische-praxis-mit-einem-geleitwort-von-martin-hautzinger

Humor spielt in nahezu jeder Form zwischenmenschlicher Interaktionen eine Rolle Er hilft, den Umgang mit schwierigen Situationen zu erleichtern, negative Emotionen zu regulieren und neue Wege f r bislang ungel ste Probleme zu finden Therapeuten und Patienten nutzen Humor oftmals intuitiv Umso naheliegender ist es, die positiven Effekte von Humor in die psychiatrisch psychotherapeutische Behandlung zu integrieren Das auf fundierten psychologischen wie neurobiologischen Erkenntnissen basierende Manual verdeutlicht Patienten und Therapeuten, dass Humor erlernbar ist, und zeigt auf, wie es gelingen kann, Humor in seinen unterschiedlichen Facetten in das eigene Repertoire von Bew ltigungsstrategien zu integrieren Der Leser kann die vorgestellten Techniken rasch, unkompliziert und mit Vergn gen anwenden....

Title : Humorfähigkeiten trainieren: Manual für die psychiatrisch-psychotherapeutische Praxis - Mit einem Geleitwort von Martin Hautzinger
Author :
Rating :
ISBN : 9783608428209
ISBN13 : 978-3608428209
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Schattauer Auflage 1 Aufl 2012 2 Oktober 2012
Number of Pages : 144 Seiten
File Size : 665 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Humorfähigkeiten trainieren: Manual für die psychiatrisch-psychotherapeutische Praxis - Mit einem Geleitwort von Martin Hautzinger Reviews

  • Thomas Holtbernd
    2019-03-22 11:40

    Humor hat die Eigenschaft, sich einer Eindeutigkeit und Instrumentalisierung zu entziehen. Wird trotzdem der Humor eingefangen und in ein Manual gepresst, dann wirkt die Angelegenheit schon fast humorlos. Versuchen dann auch noch Wissenschaftler, sich diesem Unterfangen zu stellen, dann ist der Humor nur noch zu erahnen.Dennoch kann man diesem Übungsbuch Positives abgewinnen. Es ist eine Anleitung in 7 Schritten, die in kleinen Gruppen in stationären Einrichtungen oder ambulant durchgeführt werden kann. Es gibt genaue Anleitungen, Folien, Karteikarten und weiteres Material. Die Grundlage für dieses Manual bilden die von Paul McGhee entwickelten Programme zur Schulung des Humors.Der Aufbau ist systematisch, auch wenn der Aufbau nicht erläutert wird. Dieses Programm ist erprobt und es wird schon seine Wirkung entfalten. Diese Form eines Übungsbuches gibt es bisher in dieser Form nicht. Humorvolle Psychiater und Psychologen werden ihren eigenen Stil finden, haben mit diesem Manual jedoch ein gutes Gerüst für ihre Arbeit.Für Menschen, die mit Humor arbeiten, ist das Buch von Irina Falkenberg und Barbara Wild hilfreich.

  • Christoph Müller
    2019-02-27 14:24

    Kann man Humor lernen ? Auf den ersten Blick erscheint diese Frage schon fast absurd. Schließlich ist man hinlänglich der Überzeugung, dass der einzelne Humor hat oder auch nicht. Deshalb sorgt das Buch „Humorfähigkeiten trainieren“ für Irritationen. Man kann das Lernen von Humor sicher nicht mit klassischen Lernmustern ins Verhältnis setzen. Das Buch „Humorfähigkeiten trainieren“ ist auf jeden Fall eine gelungene Ermunterung, sich auf den Weg zu machen.Sie glauben es nicht ? Dann nehmen Sie es in die Hand, schauen es sich genauer an und vor allem erproben Sie es. Denn wenn es stimmt, dass beispielsweise die Wahrheit beim Fussball auf dem Platz liegt, dann liegt die Wahrheit bei der Auseinandersetzung mit dem Humor im Erproben und im Machen. Erst dann kann auch der Widerspruch gegenüber dem Buch „Humorfähigkeiten trainieren“ ernstgenommen werden. Oder ?Für das psychiatrische und psychotherapeutische Handlungsfeld sind die Psychiaterinnen Irina Falkenberg und Barbara Wild ernstzunehmende Akteurinnen. Ihnen gelingt es, die wissenschaftlichen Grundlagen humorvollen Arbeitens mit psychisch veränderten Menschen zu beschreiben. Sie vermögen es aber auch, die praktischen Seiten lebbar und erlebbar zu machen. Die Veröffentlichung des Buchs „Humorfähigkeiten trainieren“ ist eine logische Konsequenz, schließlich hatte Barbara Wild auch das Buch „Humor ins Psychiatrie und Psychotherapie“ publiziert.Mit dem Buch „Humorfähigkeiten trainieren“ gelingt es den beiden Autorinnen Falkenberg und Wild, aber auch ihrem Mitstreiter Paul Mc Ghee, die Leserinnen und Leser mit auf den Weg zu nehmen. Was sie unterstreichen, ist die Abgrenzung zu psychoedukativen Programmen in der Psychiatrie und Psychotherapie. Wörtlich schreiben Falkenberg, Wild und Ghee: „Das Training von Humorfähigkeiten unterscheidet sich konzeptionell jedoch klar von allen bekannten störungsspezifischen Interventionen. Sein Ziel ist es nicht, eine vorhandene Störung durch spezifische Techniken zu behandeln, sondern störungsübergreifend ein salutogenetisches Element einzuführen und zu fördern.“Mit dem Bogen von theoretischer Grundlegung und praktischer Übung können man und frau sich erproben. Sie können auch den Weg von sich zu den Menschen gehen, denen sie mit Humor und Heiterkeit unter die Arme greifen wollen. Es beeindruckt während des Lesens und des Erprobens des Buchs „Humorfähigkeiten trainieren“, dass die therapeutische Welt genauso im Blick ist wie der Alltag der Menschen. Sie schreiben über eine „akzeptierende Einstellung gegenüber der Ironie des Alltags“.Nun gut, das Buch „Humorfähigkeiten trainieren“ ist eine Wegmarke in der Beschäftigung mit dem therapeutischen Humor. Es eignet sich für den Alltag mindestens so gut wie für die therapeutische Arbeit. Es bleibt eine Neugierde, was in einer solchen Art und Weise noch auf den Buchmarkt kommt.

  • Dr. Dr. med. Herbert Mück
    2019-02-25 13:25

    Als niedergelassener Psychotherapeut kann ich das Anliegen des Buches Humorfähigkeiten trainieren" voll und ganz unterstützen. Aus eigener Erfahrung durfte ich den heilenden Effekt eines humorvollen Vorgehens in meiner Arbeit häufig genug erleben. Von daher begrüße ich es sehr, dass der Schattauer Verlag dem Thema bereits mehrere Titel gewidmet hat. Unter diesen zeichnet sich Humorfähigkeiten trainieren" als kompaktes Manual" aus, das dem weniger erfahrenen Anwender in seinem rund 55seitigen Praxisteil ein klares, strukturiertes und überschaubares Konzept an die Hand gibt. Daneben gibt es auf rund 20 Seiten etwas Theorie und auf rund 50 Seiten einen nützlichen Anhang (76 PowerPoint-Folien und 22 kopier- bzw. ausschneidbare Karteikarten für den oder die Patienten). Die zuletzt genannten Medien stehen auch als kostenloser Download von Seiten des Verlags zur Verfügung. Der Text selbst ist, wie es sich für ein Manual empfiehlt, sachlich gehalten. Schmunzeln lassen vor allem die eingestreuten Beispiele, die zahlreichen "Humoraufgaben" und die umfangreiche "Spielekiste". Als Beispiele für "Humoraufgaben" seien hier erwähnt: Sich an lustige Erfahrungen erinnern, ein verrücktes Foto von sich selbst anfertigen, jeden Tag eine verrückte Sache machen, mit Worten und Doppeldeutigkeit zu spielen lernen, andere konsequent nach Witzen fragen oder sich über eigene Schwächen lustig machen. Humorfähig ist im Grunde jeder, meint mit Recht das Autorenteam. Aber nicht jeder kann ohne Mühe auf dieses Potential zugreifen. Dafür bedarf es eben eines Trainings bzw. einer individuell angepassten Anleitung. Wer einmal wieder in Kontakt mit seinen Humorfähigkeiten ist, der kann sich in emotional schwierigen Situationen besser regulieren und erlebt sich dadurch als "selbstwirksam". Da eine wichtige Anregung des Buches lautet, sich an humorvollen Vorbildern zu orientieren, wird das Buch nur dann zum Behandlungserfolg beitragen, wenn der lesende Helfer selbst über ausreichend Humor verfügt.