Read Die Herren des Nordens. Historischer Roman (Die Uhtred-Saga, Band 3) by Bernard Cornwell Online

die-herren-des-nordens-historischer-roman-die-uhtred-saga-band-3

Mein Schwert kann mir die ganze Welt erobern Uhtred, der Krieger, hat in der Schlacht von Ethandun das letzte englische K nigreich gerettet Nun kehrt er zur ck in seine vom Krieg ersch tterte Heimat Tritt ein in den Dienst K nig Guthreds von Northumbrien, den er selbst aus d nischer Gefangenschaft befreit hat Doch sein neuer Herr verr t ihn An die Ruder eines Sklavenschiffs gekettet, beginnt f r Uhtred eine Reise ins Ungewisse Wird er je wieder englischen Boden betreten Die Uhtred Romane, Band 3...

Title : Die Herren des Nordens. Historischer Roman (Die Uhtred-Saga, Band 3)
Author :
Rating :
ISBN : 3499245388
ISBN13 : 978-3499245381
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Rowohlt Taschenbuch Auflage 10 2 Januar 2008
Number of Pages : 480 Seiten
File Size : 690 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Herren des Nordens. Historischer Roman (Die Uhtred-Saga, Band 3) Reviews

  • Heike Werner
    2019-04-24 20:12

    "Ich brauchte Dunkelheit. In dieser Sommernacht aber schien ein Halbmond immer wieder zwischen den Wolkenlücken hindurch und brachte mich aus der Ruhe. Ich aber wollte Dunkelheit. Ich hatte zwei Ledertaschen auf den kleinen Hügel gebracht, der die nördliche Grenze meines Anwesens bildete. Meines Anwesens. Mit Fifhaden, so hieß es, hatte mich König Alfred für meine Dienste bei Ethandun belohnt, wo wir auf einem langen grünen Bergrücken das dänische Heer aufgerieben hatten. Es war ein Kampf Schildwall gegen Schildwall gewesen, und an seinem Ende war Alfred wieder König, und die Dänen waren geschlagen, und Wessex war wiederauferstanden.Ich kann sagen, dass ich zu all dem mehr getan habe als die meisten anderen Kämpfer. Meine Frau war umgekommen, mein Freund war umgekommen, ein Speer hatte sich in meinen rechten Oberschenkel gebohrt, und meine Belohnung war Fifhaden. Fünf Felder. Das bedeutete der Name. Fünf Felder! Es war kaum genug Land, um die vier Sklavenfamilien zu ernähren, die den Boden beackerten und im Kenet fischten. Andere Männer hatten weitläufigen Grundbesitz erhalten, und die Kirche war mit großen Waldgebieten und fetten Weidegründen belohnt worden, und mir gaben sie fünf Felder. Ich hasste Alfred."Etwa einen Monat nach der Schlacht bei Ethandun, in der die Dänen Guthrums vernichtet geschlagen wurden und mit der "Der weiße Reiter" zu Ende gegangen war, beginnt der 3. Teil der Saxon Stories damit, dass Uthred seinen Schatz vergräbt, sich von König Alfred lossagt, sein Schicksal in die eigenen Hände nimmt und sich gen Norden aufmacht. Er begegnet alten und neuen Freunden, wird von einem bitter verraten und in die Sklaverei verschachert, findet eine neue Liebe und immer wieder neue Schlachten, die geschlagen werden müssen.Und noch immer ist sein Ziel die Rückeroberung der Bebbanburg, seiner Heimat...Und mein Fazit:Chronologisch der Entstehungsgeschichte Englands im ausgehenden 9. und frühen 10. Jahrhundert folgend, ist auch mit diesem dritten Teil Bernard Cornwell interessantes historisches Lesefutter gelungen, allerdings diesmal mit einigen Längen (z.B. während der Sklavereizeit auf Sverris Trader oder während der diversen Tracks zu den unterschiedlichsten Belagerungen oder Schlachtgetümmeln) und mit einem Uthred, der mir mit seinen manchmal doch etwas aufgesetzt wirkenden gockelhaften Überheblichkeitsattacken ziemlich auf den Keks gegangen ist - so sympathisch ich ihn sonst auch finde. Wenn man dann zum gefühlt 20. Mal gelesen hat, wen er alles zu seinen Vorfahren befördert hat, wünscht man sich beinahe wieder einen Steapa, der ihm mal eins auf die Nase gibt.Vor allem bei dem Kampf mit Ivarr oder bei dem Ende von Dunholm habe ich das so empfunden, beides ging irgendwie zu konstruiert (vor allem die Sache mit Kjartans Hunden) und/oder zu glatt - und deshalb manchmal unglaubwürdig.Dennoch war "Die Herren des Nordens" spannend zu lesen, die gesamte Reihe hat für mich noch immer Ausnahme-Niveau und ich freue mich auf den nächsten Band "Schwertgesang" - mal sehen...Eine kurze Übersicht zur Reihe:Die Herren des Nordens (erscheint demnächst)

  • Matthias Seng
    2019-04-18 17:26

    Eine Inhaltsangabe des Buches ist an dieser Stelle nicht erforderlich. Nur soviel: Die Story wird stimmig fortgesetzt, und für die Anhänger historischer Romane ist die Serie zweifellos empfehlenswert. Einschränkend ist aber zu sagen, dass der Held recht gewalttätig ist und Gewalt von ihm (die Geschichte ist in der Ich-Form geschrieben) auch "verherrlicht" wird. Da sollte man also nicht gar zu zimperlich sein..Ähnliche Bücher von Follet oder Gablé wirken auf mich liebevoller, umfassender geschrieben. Hier ist der Ton so wie wohl die Zeiten waren: hart und ziemlich emotionslos.

  • A. Steffens
    2019-04-04 18:17

    ...geht das wieder los, dass ich hier jeden einzelnen Roman der "Uhtred-Saga" rezensieren soll, aber ich bin wild entschlossen, das nicht zu tun, denn das würde ja doch nur in endlosen Wiederholungen enden!! Sorry dafür...!!

  • T. Brandes
    2019-04-24 21:10

    Ja. Doch. Hat mir gefallen. Der Erzählstil ist mir persönlich etwas zu nüchtern, aber die Protagonisten sind exakt und scharf skizziert. Die Story an sich fand ich insgesamt nicht besonders spannend, aber das Verhältnis zwischen Christentum und Glauben an die alten Göter sauber und intelligent dargeboten. Solide Handwerkskunst und exakte Geschichtsrecherche. Ein Geschichtsroman der oberen Klasse.

  • Harald Bluhme
    2019-03-29 21:28

    Seitdem ich die Uthred Reihe lese hat die Spannung nie nachgelassen. Man kann sich in die Denke der damaligen Zeitgewöhnen, wo noch das fast ungezügelte Faustrecht herrschte. Die Darstellung der damaligen Lebensumstände ist gut ge-lungen, der sprachliche Ausdruck passt. Weiter so.

  • M. Miklavcic
    2019-04-12 19:14

    Bernard Cornwell hat hier eine tolle Trilogie über England zur Zeit Alfred des Großen geschrieben. Für alle die sich für Wikinger oder englische Geschichte interessieren ein toller, historischer Roman und glaubwürdig recherchiert. Allerdings sollte man sich die ganze Trilogie gönnen, ohne die Zusammenhänge wird man manches Mal etwas "in die Sackgasse" geraten.

  • Christian Lesaar
    2019-03-31 13:17

    Das ist die beste Reihe von Historienromanen, die ich je gelesene habe. Cornwell schafft es exzellent, historische Fakten in eine spannende, fiktive Geschichte zu integrieren. Ich bin ein großer Fan und warte gespannt auf die Serie!

  • Reiner u Christa Schuchardt
    2019-04-11 21:24

    Bestellung und Lieferung war schnell.Das Buch ist wie alle bisherigen gelesenen Bücher von Bernhard Cornwell, spannend und man freud sich immer auf den nächsten Band.