Read Lab 47, Gefahr aus dem Labor by Malcolm Rose Online

lab-47-gefahr-aus-dem-labor

Pressestimmen Das menschliche Genom wird voraussichtlich im Jahr 2005 vollst ndig entschl sselt sein Es wird erwartet, dass die daraus gewonnenen Erkenntnisse v llig neue Behandlungsmethoden f r eine Vielzahl von Krankheiten erm glichen Ebenso wenig ist jedoch auszuschlie en, dass sie dazu benutzt werden, neuartige Waffen zu entwickeln, die sich gezielt gegen spezifische ethnische Gruppen oder Rassen richten.Britischer Beitrag zum Hintergrundpapier der Vereinten Nationen ber neue wissenschaftliche und technologische Entwicklungen im Zusammenhang mit der Biowaffen Konvention, 1996....

Title : Lab 47, Gefahr aus dem Labor
Author :
Rating :
ISBN : 3404152085
ISBN13 : 978-3404152087
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Bastei L bbe 2004
Number of Pages : 382 Seiten
File Size : 778 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Lab 47, Gefahr aus dem Labor Reviews

  • Nico
    2019-02-25 22:58

    Kyle Proctor ist Chemiker und arbeitet für die riesige Pharmafirma Yttria. Nach einem Unfall, bei dem er einen Teil seiner Hand verliert, wechselt er das Einsatzgebiet und ist nun am Computer beschäftigt. Eines Tages erhält er eine E-Mail, die ihm von den Technikern während des Lesens noch entrissen wird. Darin geht es um Testpersonen, die angeblich für Yttria das Leben lassen mussten.Zusammen mit Helen, einer Ärztin, erforscht er die genaueren Zusammenhänge. Es scheint so, als entwickle seine Firma eine biologische Waffe, die sich nur gegen Menschen mit dunkler Haut richtet. Doch desto weiter Kyle und Helen sich in das Thema hineinbegeben, desto gefährdeter wird ihr Leben......Ein spannender und packender Jugendthriller wurde von Malcolm Rose, einem ehemaligen Chemiedozenten, geschaffen, um auch die jüngere Generation auf die Folgen der derzeitigen Entwicklung aufmerksam zu machen. Und das Buch ist wirklich gelungen!

  • Büchertante
    2019-03-03 23:07

    Ich gebe zu, als ich den Buchrücken gelesen habe, dachte ich dies wird ein vielversprechende Buch, doch als ich anfing zu lesen, da war ich schon am Anfang entsetzt.Diese Geschichte ist einigermaßen flüssig geschrieben, aber unter Spannung verstehe ich etwas anderes.Desweiteren war ich erstaunt über einige inhaltliche Fehler, die der Autor eigentlich besser wissen sollte,da er doch laut Buchangabe Chemiedozent war oder ist. Wenn da ein Chemiestudent mit Außzeichung gerade sein Studium beendet hat, sollte er wissen, das Kalium und Wasser sich nicht vertragen. Dazu muss man sich doch keine Zettel irgendwo hinkleben.Das lernt man im 1. Semester.Desweiteren ,wenn er seinen Protagonisten eine Vakuumdestillation durchführen lässt, sollte er wissen ,das diese nicht so einfach einen Destillierkolben verliert, durch eine Lockerung. Entweder da ist Druck drauf und dann hält alles , oder es ist lose, dann kann man aber auch keine Vakuumdestillation durchführen. Es folgten zahllose Ungereimtheiten, die mit unter für mich keinen Sinn ergaben oder eine logische Schlußfolgerung.Auch was manch eine Handlung angeht,weshalb ich entnerft nach der Hälfte aufgab.Wer einigermaßen vom Fach ist, sollte von diesem Buch die Finger lassen.

  • Nadine S.
    2019-02-25 19:22

    Ein Buch, dass unter die Haut geht. Malcom Rose hat dieses Buch zu einem Jugendthriller gemacht, der einfach alles beinhaltet - gentechnik, biowaffen, rassenkriege, hass und hauchdünn ein wenig Liebe. Ein Roman, der bis zum Schluss spannend bleibt, und dabei die Geschichte von vielen Menschen gleichzeitig erzählt. Wirklich ein fantastisches Buch, ich würde fast sagen ein Meisterwerk - nicht nur für Jugendliche.PS: das einzig Negative: man muss sich viele Namen merken...

  • Amazon Customer
    2019-02-25 01:09

    Eine Arzneimittelfirma entwickelt bei der Suche nach einem Heilmittel auf ein schreckliches Gift, das nur Schwarze befällt. Ein junger Chemiker kommt dem auf die Spur und schon ist er mitten im "Abenteuer".Als ich die Buchbeschreibung las dachte ich eigentlich, dass ich einen packenden Thriller kaufen würde aber das wurde herb enttäuscht. Das Thema selbst ist eigentlich gut und ein anderer Schriftsteller hätte dort bestimmt was tolles daraus gemacht. So ist es aber ein lieblos dahingeschriebener Bericht einer zum Teil wahren Story.Meiner Meinung nach stark gewöhnungsbedürftig und nur zu empfehlen wenn man zu viel Zeit hat und nicht weiss wohin damit.

  • M. Dörrhöfer
    2019-03-07 17:09

    Super spannend in nur wenigen Tagen verschlungen. Große Schrift, zieht sich nicht in die Länge. Einfach klasse Triller.