Read Das hundsgewoehnliche Leben: Leide, Lebe, Liebe by Christian Biesenbach Online

das-hundsgewoehnliche-leben-leide-lebe-liebe

Freundin weg Im Studium gescheitert Sein Leben ein Scherbenhaufen Als Thomas eines Morgens zusammenbricht, wei er einfach nicht mehr weiter Doch dann sorgt sein Bruder Mike dafr, dass er eine Reise von Rotterdam nach Mexiko antritt, und katapultiert ihn damit geradewegs in ein unerwartetes Abenteuer Unter anderem trifft Thomas dabei auf Tina, Studentin, Globetrotterin, Single, die es schafft, ihn aus der Vergangenheit zu reien und ihn daran erinnert, was im Leben wirklich zhlt Die sich anbahnende Romanze wird allerdings bald gestrt und Thomas neu gewonnener Lebensmutauf eine schwere Probe gestellt.Leserstimmen Perfektes Buch fr einen verregneten Sonntag, das Hoffnung auf Besserung macht svanny lovelybooks.de Schicksalsroman, Thriller und Liebesgeschichte in Einem Fazit Ein gut gelungenes Experiment easyday Sehr empfehlenswert Auf ungewhnliche Art schn und poetisch hasirasi2 lovelybooks.de Der Autor nimmt den Leser mit auf eine ganz besondere Reise ins Leben hoonili...

Title : Das hundsgewoehnliche Leben: Leide, Lebe, Liebe
Author :
Rating :
ISBN : 153006550X
ISBN13 : 978-1530065509
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : CreateSpace Independent Publishing Platform Auflage 1 15 Februar 2016
Number of Pages : 284 Seiten
File Size : 583 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das hundsgewoehnliche Leben: Leide, Lebe, Liebe Reviews

  • C R
    2019-03-17 09:03

    Es ist nicht das erste Buch von Christian Biesenbach und somit war klar, es wird teils sehr ausführlich über Szenen geschrieben, die andere wohl in zwei Halbsätzen abgehakt hätten.Dennoch macht genau dies Spaß!Man kann sich, auch als Frau, sehr gut mit der Hauptfigur identifizieren und hoffe insgeheim natürlich auf des große Happy-End.Bis dahin ist es aber ein langer und spannender Weg, der es wirklich lohnt gelesen zu werden!

  • Elga H.
    2019-02-28 12:06

    Thomas E. zerbricht fast völlig an seiner Trennung. Das zieht einige Konsequenzen nach sich. Gut, dass er von seinen Eltern und Geschwistern aufgefangen, aber auch zurecht gestukt wird. Auf große (Arbeits-) Fahrt auf einem Containerschiff geschickt lernt er Tina kennen. Eine Leidensgenossin. Sie schafft es, ihn wieder in die richtige Spur zu bringen. Natürlich ist nicht gleich alles wieder Friede, Freude, Eierkuchen - so ist ja auch nicht das reale Leben. Christian Biesenbach schildert mit leichter Hand die Nöte des Thomas E. und verpackt seine erfreuliche Entwicklung und Rückkehr ins Leben in ein Abenteuer auf See.Eine gut gelungene Erzählung, die zum Ende hin Spannung aufbaut, wenngleich die Leidensgeschichte am Anfang - für mich jedenfalls - etwas kürzer hätte ausfallen können. Auf das "Nachwort-Vorwort des Thomas E." hätte ich auch gern verzichtet. Aber da ich es als Lektüre gerne weiterempfehle kann das jeder dann für sich entscheiden.Als Zugabe gibt es im Anschluss noch drei Kurzgeschichten. Mehr will ich darüber nicht verraten.

  • otembajelle
    2019-03-11 05:12

    Ich bin eher ein Konsument als ein Rezensent. Das Buch hat mir deshalb so gut gefallen, weil es ein Abenteuer erzählt. Außerdem war ich auf verschiedene Schiffe und konnte aus meiner Erfahrung keine Unglaubwürdigkeiten entdecken. Lass Dich nicht beirren, der (zu günstigen) Preis ist kein Indiz für die Qualität. Im gegenteil. Es dürfte in der Mitte ein wenig mehr Fahrt aufnehmen, aber es hat mich trotzdem gefesselt.

  • Amazon Kunde
    2019-03-25 08:16

    Bei diesem großartigen Buch geht es gar nicht so sehr um die Geschichte als solche, obwohl sie (zumindest teilweise) einen autobiographischen Hintergrund vermuten lässt. Vielmehr besitzt der Autor Christian Biesenbach die Gabe, einfache Dinge mit einfachen Worten auf den Punkt zu bringen, weshalb die Beziehung zwischen Thomas' hundsgewöhnlichem Leben und dem in gleichem Maße hundsgewöhnlichen Leben des Lesers von Seite zu Seite immer enger wird. Jeder von uns ist Thomas, oder war es zumindest schon einmal im Laufe unseres Lebens. Dieses Buch tut nichts anderes, als uns den literarischen Spiegel vorzuhalten - und das in absolut liebevoller, autodidaktischer und damit echter, ehrlicher Art und Weise. Ein ganz und gar wunderbarer Zeitvertreib - danke dafür!

  • Markus B.
    2019-02-25 08:55

    Das Buch hat einfach 5 Sterne verdient.In den Problemen mit denen sich Thomas rumschlägt findet man sich doch immer ein wenig selbst wieder.So einen Trip nach Mexico hat sich der ein oder andere da sicher selber schon mal gewünscht. Und genau diese Reise beschreibt der Autor in einem sehr angenehmen schreibstil. Dabei kommt weder die Spannung zur kurz, noch kann man sich an der ein oder anderen Stelle das schmunzeln verkneifen. Und die Entwicklung die Thomas durchmacht, von einem seelischen Wrack wieder zurück ins Leben, ist eine schöne Story, die es sich lohnt zu lesen.Fazit: Ein schönes, unbeschwertes Buch für zwischendurch!

  • Amazon Kunde
    2019-03-09 07:13

    Ein junger Student, der am Tiefpunkt seines Lebens angekommen ist, macht sich auf eine ungewöhnliche Reise...Ich fand das Buch vor allem spannend, aber auch traurig und romantisch. Was mir besonders gut gefallen hat, ist die erfrischende, sehr humorvolle, und teilweise auch sarkastische Art, in der erzählt wird!In der Ich-Perspektive lässt sich die emotionale Welt vom Thomas intensiv nachempfinden, was ich für eine gelungene Geschichte sehr ausschlaggebend finde, und das sag ich jetzt nicht nur, weil ich die Geschichte durch eine Buchverlosung zugesandt bekommen habe.Fazit: Endlich mal wieder ein Buch, das mich richtig gefesselt hat und einfach Spaß macht! Ich hoffe auf eine Fortsetzung :)

  • T.Rin
    2019-03-20 12:19

    Mein erst zweites Buch des Autors und diesmal kein Krimi oder Thriller. Das hat mich schon gewundert, tat der Sache jedoch keinen Abbruch. Aus dem hundsgewöhnlichen Leben ... ist eine authentische Geschichte über einen, der im Leben selbstverschuldet gescheitert ist. Und für den eine Containerschiffüberfahrt nach Mexiko zur letzten Chance wird. Dass dabei an Bord Sabotage passiert und ein Hurrikane in der Südsee aufzieht verleiht der gut geschriebenen Geschichte die nötige Spannung. Ansonsten locker leicht lesbare Lesekost mit einem Schuss Humor und Selbstironie. Sollte man lesen und sei es nur zum Zeitvertreib. Toll geschrieben.

  • Roman Lehmacher
    2019-03-26 05:00

    Wer kennt sie nicht diese Geschichte? Im Nachhinein fragt man sich immer woran hat's gelegen aber was will man machen? So auch hier, wir erleben quasi wie Thomas E.'s Leben den Bach runter geht und nur der Kölner könnte sagen "et es wie et es" und "et kütt wie et kütt" aber wie wir weiter erfahren hilft das Kölsche Grundgesetz auch hier weiter, denn "Et hätt noch immer jot jejange".Bin schon länger Fan vom Autor, auch seiner früheren Werke, deswegen wieder eine definitive Kaufempfehlung! Grade wer jetzt noch in den Osterferien ist und Lektüre braucht!